Startseite
  Reisen / Sprachen
   Reisen
   Sprachen
 
 [Startseite] -> [Reisen / Sprachen] -> [Sprachen]  
 


Spricht Ulrichs Esperanto? (Nein danke)






Wer sich mein Reiseliste durchgesehen hat, wird sich fragen, welche Sprachen ich eigentlich spreche.
Aus der Schule habe ich Englisch, das ich fließend spreche, und Französisch, das mal wieder aufgepäppelt werden könnte. Auch mein Spanisch (Sprachschule in Spanien, vier Wochen Direktunterricht) braucht mal wieder Übung.
Für uralte und neuere Reisezwecke habe ich mal Dänisch, Niederländisch und Slowenisch gelernt, aber das ist alles wieder weg.
Mein Rumänisch erwies sich 2000 in Chisinau (Rep. Molova) gar als Smalltalk-tauglich, nachdem der Englisch-Übersetzer wegen Vodka unterm Tisch lag. Seit 2008 habe ich keine Schwierigkeiten, mich wenn auch holperig auszudrücken.
Mein bulgarischer "Vater" Nikolai Kaufman zählte bei mir 29 bulgarische Worte, und ansonsten habe ich eine Art hässliches Notfall-Russisch anzubieten (vratsch ist der Arzt, klasse Wort, oder?).
An Armenisch habe ich mich überhaupt nicht gewagt, schon der Schrift wegen, gleiches gilt für Georgisch. Allerdings kenne ich schon ein paar georgische Worte; das wichtigste ist "gaatscherett" — dann hält der Minibus ("marshrutka") an.
Im türkisch-kaukasischen Vielvölkerraum gibt es eine trickreiche Zeichensprache, von der ich einiges kenne. Zwei Fäuste machen, beide Zeigefinger ausstrecken und diese kreuzen: "halb" — der Bus macht Rast, man zeigt beim Fahrer auf die Uhr und erfährt so, dass es in einer halben Stunde weitergeht. Logisch, oder?



Zur Hauptseite Zur Privat
Zur Zur Startseite




  © W. Ulrichs 1728 bis 2017 - Hosted by 4kIT