Startseite
  Offenes Singen
   Planung
   Chronologie/Themen
   Wie es anfing
   Rundbrief
 
 [Startseite] -> [Offenes Singen] -> [Rundbrief]  
 



Bild fehlt
Hier finden Sie den jeweils letzten Rundbrief, der per Mail an die Sänger/innen ging. Ungefähr eine Woche vor dem nächsten Offenen Singen schicke ich eine Einladung — und normalerweise am Tag nach dem Offenen Singen noch einen Gruß.



Rundbrief vom 8. Januar

Liebe Freundinnen und Freunde des gemeinsamen Singens,

hat das Offene Singen allmählich ausgedient? Soll es ja geben.

Das Offene Singen Nr. 181 am 8. Januar hat nämlich einen Rekord erreicht, und zwar einen negativen mit max. 15 Teilnehmenden, obwohl die Vorankündigung in diversen Medien richtig gut war. Und erstmals habe ich finanziell dabei etwas zusetzen müssen. Ob es am miesen Wetter lag? Am Termin?

Dabei war das Thema zumindest für mich ein Highlight, „Unpolitische Lieder“ von Hoffmann von Fallersleben, Lieder, die zuvor noch nie gesungen worden sind… Immerhin, die Anwesenden waren begeistert, und es war mit Dr. Eberhard Rohse ein Germanist anwesend (ehem. TU Braunschweig), der über Hoffmann v. F. und speziell das wunderbare Lied „Knüppel aus dem Sack“ publiziert hat und einiges davon während unserer Veranstaltung vortrug. Man lernt nie aus…

Die All Stars Band hatte heute eine spezielle Besetzung, weil ich die Lieder alle mit einer eigenen Bassstimme versehen habe: Bärbel Stülpnagel (Flöte), Michael Gomez (Geige), Marianne Piet (Gitarre), Rolf Hantke (Irish Bouzouki) und als „spezial guest“ Gerhard Kurz mit der Bassklarinette: Herzlichen Dank.

Das Offene Singen Nr. 182 am Dienstag 5. Februar hat das jahreszeitlich passende Thema „Hell und Dunkel“. Ich werde Sie dazu noch rechtzeitig einladen und hoffe auf regen Zuspruch.

Mit singendem, klingendem Gruß,
Ihr Wieland Ulrichs, Liedpfleger


Zur Hauptseite Offenes Singen
Zur Hauptseite Offene Musikangebote
Zur Startseite



  © W. Ulrichs 1728 bis 2019 - Hosted by 4kIT