Startseite
  Ulrichs' Küche
   Suchhilfe
   Zutaten + Tipps
   Beilagen
   Backen
   Crêpes
   Desserts
   Fenchel gedünstet
   Geflügel
   Nudeln
   -Bratnudeln
   -Garnelen
   -Schupfnudeln
   Pastinak & Petersil
   Pilze
   Rinderschmorbraten
   Schafskäse
   Shepherds Pie
   Spargel
   Suppen
   Wassertiere
 
 [Startseite] -> [Ulrichs' Küche] -> [Nudeln]  
 


Nudeln




Meine Frau hat's durchgesetzt: Montags ist bei uns Nudeltag. Es können auch mal gekaufte Tortellini, Tortelloni (und wie die ganzen Nudeltaschen heißen) sein, dann muss aber eine hausgemachte leckere Soße dazu.
Drum wird es im Dezember 2021 dringend Zeit, dass ich hier nach und nach meine Rezepte unterbringe.

Ich war lange Jahre bekennender Spaghettist und Bandnudelfan, Maccaroni mag ich nicht. Aber so ewig lange Nudeln mischen sich schlecht mit einer schönen, ausgefuchsten Soße. Drum habe ich mich für eher kurze Nudeln entschieden.
Für eine schöne Rindfleischsuppe (siehe Rinderbrühe) dürfen's schon mal Hörnchennudeln sein — oder Buchstabennudeln in einer Hühnersuppe. In jedem Fall bevorzuge ich Eiernudeln.

In der Spargelabteilung habe ich noch ein Rezept für Spargelnudeln.

Die üblichen Nudelpackungen mit 500g sind für uns zwei natürlich immer zu groß, ein gutes Drittel reicht, wenn es zu den Nudeln noch etwas gibt. Entweder breche ich eine Packung an und hebe den Rest für später auf. Oder aber ich koche alle Nudeln und friere den Überschuss ein. Damit mache ich später Bratnudeln.

Die Nudeln kommen in sprudelnd kochendes leicht gesalzenes Wasser. Während die Nudeln einweichen, umrühren, bis sie alle unter Wasser sind. Ohne Deckel kochen lassen (sonst schäumt es über), ab und zu mal umrühren. Oft heißt es, man solle etwas Öl ins Wasser geben. Warum nur? Öl schwimmt doch oben: verzichtbar.
Egal, ob man die Nudeln al dente oder eher weich haben mag: die Kochzeiten sind eigentlich immer zu kurz angegeben. Man muss nach der angegebenen Zeit mal einen Probebiss machen.
Fertig? Durch ein Sieb gießen, zurück in den Topf. Ich gebe dann gern einen guten Schwapp Kürbiskernöl dazu und rühre um. Dieses Öl ist dunkel und sehr aromatisch und gibt nach meinem Empfinden den Nudeln noch ein gewisses Extra. Leider ist es ziemlich teuer.


Zur Hauptseite Küche
Zur Startseite



  © W. Ulrichs 1728 bis 2024 - Hosted by 4kIT