Startseite
  Geflügel
   Coq au vin
   Mit Dattelfüllung
   Hühnerfrikassee
   Afro-Huhn
   Hähnchen in Estragon
   Odessa
   Yschtykma
 
 [Startseite] -> [Geflügel] -> [Hähnchen in Estragon]  
 


Hähnchen in Estragon


Ergänzt am 24.6.2022.
Ca. 60 recht bequeme Minuten, zwischendurch kann man noch anderes erledigen


Meine Vorgeschichte: In den 1980er Jahren wohnte ich in der Göttinger Innenstadt. Alle Naselang traf ich in der Fußgängerzone einen kochbesessenen Menschen, der hartnäckig hinter dem idealen Rezept für Hähnchen in Estragon her war und ständig ungefragt von neuen Ansätzen, Einkaufsquellen usw. erzählte. Dieser Dietrich freundete sich damals mit einer Barbara an, die bei mir praktisch um die Ecke wohnte und nach erstaunlich kurzer Zeit zu Dietrich aufs Land zog. Nach gut zwei Wochen wohnte Barbara wieder in der Innenstadt — gut zwei Wochen täglich (!) Hähnchen in Estragon waren dann wohl doch nicht so erotisch gewesen.
An diese Geschichte habe ich mich immer amüsiert erinnert. Aber erst rund 40 Jahre später dachte ich daran, das Gericht mal selbst zu versuchen. Violà. Man muss es ja nicht übertreiben.


Zutaten


für 4 Personen:
— 4 Hähnchenbrustfilets ohne Fett
— 4 mittelgroße Zwiebeln
— 2 EL Estragon, französischer oder deutscher
— 200g Sahne = eine übliche Packung (oder mehr fürs fette Leben); andere Rezepte nehmen Crème fraîche oder gar saure Sahne
— Olivenöl
— 20 g Butter
— Salz, Paprikapulver und Pfeffer
— nach Belieben 1 TL Senf (kann, muss aber keiner mit Estragon sein)
— 4 Knoblauchzehen
— 0,5 l Gemüse- oder Hühnerbrühe, bitte selbstgemacht
— 4 EL Essig (kann, muss aber keiner mit Estragon sein)
— Weißwein 1 guter Schwapp
— Schnittlauch (für Hähnchen fast unerlässlich!), Petersilie bzw. Pimpernelle
Option: Ein paar frische Champignons separat anbraten und beim Einkochen zugeben, wenn Sie mich fragen: Der entscheidende Kick! Für vier Personen ca. 12 Pilze, in Scheiben schneiden, in Butter und Olivenöl anbraten, dann gehacktes, am besten frisches Oregano (10 bis 15 Blätter) dazu, zudecken, nach 10 Minuten ist das fertig und kann erstmal beiseite gestellt werden.


So geht es


Vorbereitungen
  • Brustfilets mit Paprika und Pfeffer einreiben
  • Zwiebeln schälen und würfeln
  • Knoblauchzehen schälen und grob hacken

    An die Arbeit!
  • (Oliven-) Öl und Butter erhitzen und die Hähnchenfilets von beiden Seiten kräftig anbraten, dann aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen, zudecken
  • Zwiebeln in die Pfanne, bis sie leicht braun werden, dann
  • Essig, Senf, Weißwein, Estragon, Knoblauch und die Brühe dazu geben und aufkochen lassen
  • Hähnchenfilets wieder dazu, gute 20 Min. leicht köcheln lassen, dabei das Fleisch einmal wenden
  • Filets wieder raus und beiseite. Sahne in die Pfanne, die Soße bei mittlerer Hitze auf cremige Menge einkochen ("reduzieren"). Es sollte schon reichlich Soße sein; ist sie zu dick geworden, kann man sie z.B. mit Milch verdünnen. Andernfalls weiter reduzieren. Dieser Vorgang dauert rund 15 Minuten. Hierbei die separat angebratenen Champignons einrühren. Erst bei zufriedenstellender Soßendicke abschmecken (Salz, Pfeffer, Paprika …)
  • Filets wieder rein, auf kleiner Flamme gut 10 Min. zugedeckt ziehen lassen
  • vor dem Servieren mit frischen Kräutern bestreuen

    Parallel: Beilage(n) zubereiten
    Man kann Hähnchen in Estragon essen mit Reis, Kartoffeln, Nudeln, Polenta oder einfach nur mit Baguette.

    Danach empfehle ich ein bisschen nett servierten Käse.


    Zur Hauptseite Geflügel
    In die Küche
    Zur Startseite




  •   © W. Ulrichs 1728 bis 2022 - Hosted by 4kIT