Startseite
  Wassertiere
   Fisch ausnehmen
   Lachs, hausgebeizt etc.
   Makrelenfilet
   Muscheln à la Ulrichs
 
 [Startseite] -> [Wassertiere] -> [Lachs, hausgebeizt etc.]  
 


Lachs





Preislich unschlagbar sind die ganzen Lachse (1100 g, ausgenommen, ohne Kopf) aus Aldis Tiefkühltruhe. Die gibt es aber nicht immer, da empfiehlt sich Hamstern. Ganze Lachse gibt es auch z. B. bei Tegut. Auf der Verpackung findet sich ein passables Grundrezept, aber das wahre Geheimnis verrate ich Ihnen hier.



Stichwort "hausgebeizt"
Tauen Sie den Lachs mindestens 24, besser noch 48 Stunden vor der Zubereitung auf. In eine längliche Form, z. B. den Bräter tun Sie jeweils 100 bis 150 Gramm Salz und Zucker und dazu eine Handvoll Senfkörner. Je nach Geschmack kommt hinzu: Zwiebel und Knoblauch (etwas kleingeschnitten), Pfefferkörner, Wacholder, Beifuß, Petersilie und natürlich Dill. So können Sie bestimmen, ob er mehr Richtung Wild (Beifuß) oder Fisch (Dill) und wie knofelig er schmecken soll.
Wenn Sie das alles gut durchgemischt haben, legen Sie den mindestens schon angetauten Lachs darauf und decken Sie das Ganze zu. Nach der Hälfte der Zeit bis zur Zubereitung nehmen Sie den Lachs heraus, kratzen die anhaftende "Würzpampe" zurück in die Form und legen den Lachs jetzt mit seiner anderen Seite darauf.
Sollten Sie das frühzeitige Auftauen verpasst haben, können Sie die Haut an den Seiten mit einer Gabel ein paar Mal einpieken.

Vor der richtigen Zubereitung wird die Würzpampe abgewischt, weggeworfen und abgespült (auch vom Fisch). Die Pampe besteht vor allem aus dem Wasser, das dem Fisch durch das Beizen entzogen wurde, und schmeckt nicht. Nun gehen Sie nach Rezept vor. Sie werden sehen: ein gebeizter Lachs ist ungleich schmackhafter als ein "normaler" — und viel zusätzliche Arbeit ist es nicht.

Füllen: Der Lachs ist hohl, da muss bzw. kann was rein. Versuchen Sie mal eine Füllung mit kleingehackten Brennnesseln, die Sie zuvor mit etwas Sahne und nicht ohne Knoblauch leicht aufgekocht haben, ersatzweise Blattspinat.

Braten: Der Lachs kommt auf ein Gemüsebett nach Wahl in den mit etwas Butter angefetteten Bräter. 45 Minuten im auf ca. 200 Grad vorgeheizten Backofen zudeckt schmoren lassen.


Zur Seite Wassertiere
Zur Hauptseite Küche
Zur Startseite



  © W. Ulrichs 1728 bis 2022 - Hosted by 4kIT