Startseite
  Geflügel
   Hühnerfrikassee
   Mit Dattelfüllung
   Coq au vin
   Afro-Huhn
   Odessa
   Yschtykma
 
 [Startseite] -> [Geflügel] -> [Odessa]  
 


Odessa ist eine Reise wert! Schon wegen "Hähnchenbrust Odessa"...



Dieses Gericht habe ich im Sommer 2000 erstmals in Odessa gegessen, daher der Name. Ich saß unter Linden an einer stilleren Kreuzung der schachbrettartig angelegten Innenstadt. Da kyrillische Speisekarten mir nicht wirklich viel helfen (außer bei ?buterbroti?, die eher belegte Baguettes sind), war ich dankbar für eine Schautafel mit Fotos. Ich zeigte drauf und bekam dies. Es hat eine gewisse Nähe zum ?Toast Hawaii?, den indes auf Hawaii keiner kennt im Gegensatz zum Bier. Lässt sich gut vorbereiten und später im Backofen fertigmachen.

Hähnchen- oder Putenbrust ungewürzt braten (eine handelsübliche tiefgefrorene Packung reicht für drei Portionen).
Währenddessen eine große Tasse / kleine Schüssel Pampe vorbereiten: Reichlich Tomatenmark, Knoblauch nicht zu knapp, scharfes Paprika-Pulver, schwarzer Pfeffer, gehackte Walmüsse, etwas Öl, vielleicht ein Schuss Sahne. Muss dickflüssig-klebrig und würzig sein.
Pro Portion eine Scheibe Ananas (s. u.) abtropfen lassen, eine Scheibe Weißbrot toasten und buttern.
Auf den Toast gekochten Schinken und die Ananas legen, das Loch der Ananas ggf. füllen (übriges Fleisch, Tomate?, Oliven). Evtl. eine Scheibe würzigen Käse drauf. Obenauf das Fleisch, dieses mit der Pampe bestreichen. Im vorgeheizten Backofen (200 Grad) ca. 15 Minuten gut heiß machen. Wenn möglich, mit Grill von oben noch ein paar Minuten anbrutzeln.
(Wer Ananas zu süß oder zu "Hawaii-ig" findet, kann auch je eine eher feste Birne nehmen: Nicht schälen. Halbieren und von beiden Hälften die Rundungen gegenüber dem ersten Schnitt abschneiden. Kerngehäuse rund ausschneiden, Blüte entfernen, Stiel mit Verlängerung in der Frucht (ca. 3 cm) ausschneiden.)



Zur Hauptseite Geflügel
In die Küche
Zur Startseite




  © W. Ulrichs 1728 bis 2022 - Hosted by 4kIT